Abwasserbeseitigung: Bissingen an der Teck

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir Cookies. Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung zu. Über den Button "Mehr" können Sie einzeln auswählen, welche Cookies Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger

Data Recipients Infotext

  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Bissingen an der Teck
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäischer Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Herzlich Willkommenin Bissingen an der Teck

Abwasserbeseitigung

Die Abwasserbeseitigung erfolgt über die Kläranlage Ochsenwang bzw. Kläranlage Bissingen/Nabern.

Rückflussverhinderer Abwasserleitung

Das Bissinger Ortsgebiet entwässert überwiegend in einem gemeinsamen Kanalnetz für Schmutz- und Niederschlagswasser. Aus wirtschaftlichen, aber auch technischen Gründen, ist das Kanalnetz nicht darauf ausgerechnet, dass jeder Starkregen vollständig aufgenommen werden kann. Eine größere Dimensionierung der Kanäle würde die Kosten der Abwasserbeseitigung stark erhöhen und dadurch die Gebühren- oder Beitragsschuldner unvertretbar hoch belasten. Ein kurzzeitiger Aufstau des Abwassers im Kanalnetz wird daher ganz bewusst im Sinne einer wirtschaftlichen Abwasserbeseitigung bei Starkregen in Kaufgenommen. Dies kann sich auf die Anlagen der Grundstücksentwässerung auswirken. Auch in den Abwasserrohren Ihres Hauses kann das Wasser bis auf Höhe der Straßenoberkante, sog. Rückstauebene, stehen. Alle Abläufe unterhalb dieser Ebene sind rückstaugefährdet.

Schutz vor Rückstau

Der beste Schutz gegen eindringendes Wasser ist der Verzicht auf Entwässerungseinrichtungen in rückstaugefährdeten Untergeschossen.

Alle Räume oder Flächen unterhalb der Rückstauebene müssen gegen eindringendes Abwasser gesichert werden. Zuverlässiger Schutz gegen Schäden durch Rückstau bieten:

  1. Hebeanlagen
  2. Rückstauverschlüsse

Hebeanlagen

Der Betrieb einer Abwasserhebeanlage mit Rückstauschleife über die Rückstauebene stellt den sichersten Schutz dar. Sie pumpt auch bei Rückstau Abwasser in die öffentliche Kanalisation, dabei bleibt die Hausentwässerung in vollem Umfang betriebsfähig.

Rückstauverschlüsse

Unter der Rückstauebene liegende Ablaufstellen können bei ausreichendem Gefälle zum Kanal mit Rückstauverschlüssen abgesperrt werden. Der Einbau ist jedoch nur zulässig, wenn:

  • Die Räume von untergeordneter Nutzung sind, d.h. dass keine wesentlichen Sachwerte oder die Gesundheit der Bewohner bei Überflutung der Räume beeinträchtigt werden.
  • Der Benutzerkreis klein ist und diesem ein WC oberhalb der Rückstauebene zur Verfügung steht.
  • Bei Rückstau auf die Benutzung der Ablaufstelle verzichtet werden kann.

Rückstauverschlüsse sind nur solange wirkungsvoll, wie sie regelmäßig gewartet und richtig bedient werden. Bei älteren Bauarten darf der von Hand zu betätigende (Not-)Verschluss nur zum Wasserablauf geöffnet werden. Um eine größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten, sollte man auch bei neueren Modellen in ähnlicher Weise verfahren. Die Wartungs- und Bedienungsanleitung der Hersteller sind zu beachten! Bei längerer Abwesenheit (Urlaub etc.) soll der Notverschluss in jedem Fall geschlossen werden. Rückstauverschlüsse dürfen nur in Abwasserleitungen für Ablaufstellen unterhalb der Rückstauebene eingebaut werden. Das Abwasser aus Obergeschossen muss ungehindert ablaufen können. Der Rückstauverschluss darf nicht in den Revisionsschacht vor dem Haus eingebaut werden. Er würde sonst bei Rückstau die gesamte Entwässerungsanlage absperren.

Überflutung von Straßen

Bei intensiven Niederschlägen kann sich Oberflächenwasser auch im Gelände, auf Straßen oder Hofflächen kurzzeitig aufstauen, ohne dass eine Mangel in der Kanalisation vorliegt. Beim Bau der Gebäude sind einige Grundsätze zu beachten, um ein Eindringen dieses Wassers in das Gebäude zu vermeiden.

Schutz vor Kellerüberflutung

Überflutungsgefährdete Gebäude, z.B. an Hangstraßen, müssen sich vor einer Überflutung durch einen „bautechnischen“ Schutzwall schützen:

  • Hauseingänge: die Türschwelle sollte deutlich über der Straßenoberkante liegen.
  • Bei außenliegenden Kellertreppen können durch eine Schwelle und Überdachung verhindert werden, dass Oberflächenwasser in die Kellerräume läuft.
  • Kellerfenster und Lichtschächte mit entsprechenden Schutzvorkehrungen gegen Überflutung schützen.
  • Talseitige Garagenzufahrten können durch bauliche Anstiege gegen Überflutung geschützt werden.

Technische Bestimmungen

Diese Information gibt einen Überblick über die erforderlichen Maßnahmen gegen Rückstau. Die technischen Einzelheiten entnehmen Sie der DIN 1986. Vor der Durchführung entsprechender Maßnahmen, ziehen Sie bitte einen Fachmann (Ingenieur/Sanitärinstallateur) zurate.

Weitere Informationen

Informationen zu den Abwassergebühren erhalten Sie unter der Rubrik Gebühren und Steuern. Die Abwassersatzung kann in der Kategorie Ortsrecht aufgerufen werden.