Neuigkeiten aus Bissingen

Informationen zu Corona im Überblick - CORONA THEMENSEITE (16. März 2020)

Wir haben Daten und weiterführende Links mit tagesaktuellen Informationen rund um das Corona-Virus für Sie zusammengetragen. Diese  Informationen finden Sie auf unserer Corona-Themenseite.

Gewerbegebietsentwicklung Fürhaupten - vorgezogene Bürgerbeteiligung und Bürgerinformation (20. Juli 2020)

Die Gemeinde Bissingen a. d. Teck hat im Jahr 2013 in einem groß angelegten Beteiligungsprozess mit der Bürgerschaft ein Gemeindeentwicklungskonzept mit dem Zielhorizont bis zum Jahr 2025 erarbeitet. Zur Förderung und zum Erhalt der lokalen Gewerbeunternehmen wurden verschiedene Handlungsansätze von der Ermittlung des Flächenbedarfs ansässiger Unternehmen bis hin zur Prüfung der Erweiterung des Gewerbegebietes definiert. Bereits im Jahr 2014 wurde eine erste Bedarfsumfrage bei Bissinger Unternehmen durchgeführt. Aufgrund des damals geäußerten Bedarfs wurde in den Jahren 2015-2017 der Flächennutzungsplan der Verwaltungsgemeinschaft Weilheim geändert und eine neue gewerbliche Baufläche im Gewann Fürhaupten ausgewiesen. Seitdem wurden die Bedarfsäußerungen Bissinger Unternehmer regelmäßig fortgeschrieben. Es besteht aktuell weiterhin ein großer Bedarf an neuen gewerblichen Bauflächen, der innerhalb des bestehenden Gewerbegebietes nicht gedeckt werden kann. Neben der Ausweisung von Bauflächen für Gewerbebetriebe soll auch u. a. eine Ersatzfläche für den laut Betreiber nicht mehr zeitgemäßen Lebensmittelmarktstandort in der Stahlbrunnstraße bereitgestellt werden. Verschiedene Voruntersuchungen zur Gebietsentwicklung wurden bereits durchgeführt. Mit der erfolgten Aufstellung des Bebauungsplanes sollen die Voraussetzungen für eine geordnete städtebauliche Entwicklung von Gewerbebauplätzen im Planbereich geschaffen werden. Die zu entwickelnden Bauflächen sollen im Hinblick auf die Flächenausnutzung und Höhenentwicklung eine gute bauliche Nutzung ermöglichen. Dabei sollen aber auch die Belange der umgebenden Bestandsnutzungen, der Ortseingangssituation und die Einbindung des Baugebietes in die freie Landschaft berücksichtigt werden. Das Verfahren steht derzeit am Anfang. Bereits vor den gesetzlich vorgesehenen Informations- und Beteiligungsmöglichkeiten soll die Bürgerschaft sich einen umfassenden Überblick zum Stand der Überlegungen und Planungen verschaffen können. Aufgrund der Corona-Pandemie sowie der fortschreitenden Digitalisierung wird in diesem Stadium eine Onlineinformation- und Anfragemöglichkeit geschaffen. Zudem ist für direkte Anlieger der Alten Dettinger Straße eine Präsensveranstaltung durchgeführt worden. Im Folgenden sind in drei Themenblöcken in Form von Onlinevideos als auch dazugehörige Powerpointpräsentationen Informationen aufbereitet:
mehr...

Rathaus: Besuch nur mit Terminvereinbarung möglich (09. Juli 2020)

Das Rathaus kehrt schrittweise ab Montag, 4. Mai 2020 zum normalen Betrieb zurück. Damit dies ohne gesundheitliche Risiken für die Belegschaft und der Besucherinnen und Besucher des Rathauses erfolgen kann, gelten folgende Schutz- und Abstandsvorgaben für den persönlichen Kundenkontakt:
 
Ein Besuch des Rathauses ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung mit dem jeweiligen Sachbearbeiter möglich.Die jeweiligen Kontaktdaten finden Sie hier.  Die Termine sind einzuhalten und können nur nach Rücksprache mit dem jeweiligen Ansprechpartner im Rathaus verschoben werden. Bitte achten Sie auf eine entsprechende Händehygiene. Händewaschen mit Seife oder Desinfektion ist im Eingangsbereich des Rathauses möglich. Beim Kontakt mit dem Mitarbeiter/der Mitarbeiterin muss mindestens eine nicht-medizinische Alltagsmaske (Schal oder Tuch ist ebenfalls ausreichend) getragen werden. Dies gilt nicht für Kinder bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres und für Personen, die aus medizinischen Gründen oder behinderungsbedingt keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können. In den Wartebereichen wurden im EG und OG entsprechende Warteplätze eingerichtet, die eingehalten werden müssen. Sind alle Warteplätze belegt, muss mit ausreichendem Sicherheitsabstand zu anderen Personen (mind. 1,5 m) vor der Rathaustür gewartet werden.
 
Wir bitten um Beachtung und Verständnis für diese Vorgaben. Ergänzungen oder Erweiterungen werden bei Bedarf im Rathaus ausgehängt.