HINWEISE ZUR EDV-UMSTELLUNG

Die Gemeinde stellt zum Jahreswechsel ihre Finanzsoftware um. Daher ergeben sich im Dezember und Januar einmalige Besonderheiten, auf die wir nachfolgend hinweisen:

  • Kindergartengebühren und Kernzeitbetreuung: die Gebühr für den Monat Januar ist am 1.1.2020 fällig. Sofern Sie uns ein Sepa-Lastschriftmandat erteilt haben, wird sich die Abbuchung etwas verzögern. Sie müssen nichts unternehmen. Wir buchen voraussichtlich Mitte/Ende Januar bei Ihnen ab.
     
  • Grundsteuer: Ende Januar werden einmalig an alle Steuerpflichtigen Grundsteuerbescheide verschickt, die auch für die kommenden Jahre gelten. Einen neuen Bescheid erhalten Sie erst wieder, wenn sich der Steuerbetrag (z.B. durch Eigentümerwechsel oder Änderung der Berechnungsgrundlagen) ändert. Bitte bewahren Sie daher den Grundsteuerbescheid auf. Dieser ist Grundlage für die Fälligkeiten in den kommenden Jahren.
     
  • Nachbarschaftshilfe: Die Abrechnung des Monats November erhalten Sie ausnahmsweise erst im Januar.
     
  • Wasser/Abwasser: voraussichtlich Anfang Februar erhalten Sie einen Bescheid mit den Vorauszahlungen 2020, wobei die erste Rate am 1.3.2020 fällig wird. Die Vorauszahlungen werden wie gewohnt bei der Abrechnung 2020 berücksichtigt werden.