Schöffen gesucht!

Für die Wahlperiode 2019 bis 2023 werden aktuell Schöffen und Jugendschöffen gesucht. Die Bissinger Schöffen sollen im Amtsgericht Kirchheim und beim Landgericht Stuttgart an der Rechtsprechung in Strafsachen mitwirken. Interessierte können sich bis zum 27. April 2018 bewerben. Geeignete Kandidaten werden vom Gemeinderat und dem Jugendhilfeausschuss dem Schöffenwahlausschuss beim Amtsgericht vorgeschlagen.

Bewerber müssen zum 01. Januar 2019 mindestens 25 Jahre und dürfen höchstens 69 Jahre alt sein, deutscher Staatsbürger und der deutschen Sprache mächtig sein. Nicht gewählt werden kann, wer zu einer Freiheitsstrafe von mindestens sechs Monaten verurteilt wurde oder gegen den wegen einer schweren Straftat ermittelt wird, die zum Verlust der Fähigkeit zur Übernahme von Ehrenämtern führen kann. Hauptamtlich für die Justiz tätige, wie Richter, Rechtsanwälte, Polizeivollzugsbeamte oder Bewährungshelfer sind ebenso nicht wählbar (wie Religionsdiener).
Das Amt des Schöffen ist sehr verantwortungsvoll, da die beiden ehrenamtlichen Richter im Zweifelsfall den hauptamtlichen überstimmen können. Daher sind Lebenserfahrung und Menschenkenntnis aus beruflicher Erfahrung oder gesellschaftlicher Tätigkeit wichtige Eigenschaften. Aufgrund der Länge von Verhandlungsterminen ist zudem körperliche Gesundheit eine wichtige Voraussetzung für den Schöffendienst.
Ein Bewerbungsbogen kann auf der Homepage der Gemeinde (www.bissingen-teck.de) heruntergeladen oder bei Herrn Fischer in Zimmer 0.4 im Erdgeschoss des Rathauses abgeholt werden.
 

Hier geht es zum Bewerbungsbogen. (54,2 KB)